Schwangerschaft und Geburt selbstbestimmt

Gut informiert über Vorsorge, Rechte und finanzielle Hilfen

zzgl. Versandkosten, sofort lieferbar. Zustellung innerhalb von vier Werktagen.

Alle Preise inkl. MwSt.

  • Welche Untersuchungen sind wichtig, welche einfach nur unnötig?
  • Geburt im Krankenhaus oder nur mit der Hebamme?
  • Achtung Kaiserschnitt: häufig medizinisch unbegründet
  • Rechte und Leistungen, die Schwangeren zustehen

Während einer Schwangerschaft stellen sich viele Fragen – häufig ausgelöst durch unnötige Vorsorgeuntersuchungen, Überdiagnostik und schlechte Informationen. Das verunsichert werdende Eltern, schafft Ängste und führt zu Eingriffen, die nicht erforderlich sind. Dieser Ratgeber setzt unabhängige und fundierte Informationen dagegen. Damit Eltern selbst entscheiden können, wie viel Medizin sie während Schwangerschaft und Geburt haben möchten.


Elke Mattern ist Hebamme und Familienhebamme. Sie forscht an der Hochschule für Gesundheit in Bochum.

Angelica Ensel, Ethnologin und Hebamme mit großer Berufserfahrung, ist Expertin für die Pränataldiagnostik. Sie schreibt regelmäßig für eine Hebammen-Fachzeitschrift.

Carina Frey ist Journalistin und erfolgreiche Ratgeber-Autorin.

Kundenstimmen

"Ich lese das Buch "Schwangerschaft und Geburt selbstbestimmt". Ich wünschte ich hätte dieses Buch vorher gehabt. All meine Fragen und Bedenken sowie die "richtigen" Infos werden dort hochwertig beantwortet." Bianca Baier per E-Mail (03.03.2016)

Pressestimmen

"Diese Buch sollte jede Schwangere lesen. Unbedingt! Der Ratgeber der Verbraucherzentrale hält, was der Titel verspricht, und informiert unabhängig, kompetent und praxisnah über Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Das Ergebnis: Eine klare, ehrliche, inklusive und sensible Sprache, die nicht angstvertreibend wirkt, sondern verständlich informiert und aufklärt.

Damit eine gemeinsame Entscheidungsfindung möglich ist, sollte auch jede Hebamme, jede Gynäkologin und jeder Gynäkologe dieses Buch gelesen und verinnerlicht haben. Unbedingt!"

Hebammenforum, 17. Jg. 0516, Seite 522 (Hg: Deutscher Hebammenverband)

"Die Themen werden sehr eingängig behandelt. Auch beim bloßen Durchblättern werden den Leserinnen zahlreiche Informationen begegnen, die ihnen eine größere Sicherheit vermitteln und nützlich sind."

Hebammeninfo 3/15, S.43

"Ausführlich informiert der Ratgeber in allen finanziellen und rechtlichen Angelegenheiten. Da macht er dem Herausgeber der Verbraucherzentrale NRW, alle Ehre."

Gute Pillen - Schlechte Pillen, Nr. 1 Jan./Feb. 2016, S. 17

"Besonders die Themen Rauchen und Alkohol fand ich sehr gut, ist es doch nicht immer leicht, den Frauen die Ernsthaftigkeit dieser Themen bewusst zu machen. To-Do- Listen helfen den LeserInnen dabei, nichts zu vergessen. (...) Dieser Ratgeber wird allen werdenden Müttern gefallen, die mit beiden Beinen im Leben stehen und sich im Dschungel von guten Ratschlägen und subjektivem Wissen ihren eigenen, gut informierten Weg bahnen wollen und selbst entscheiden, was für sie und ihr Kind das Beste ist."

Österreichischen Hebammenzeitung (Januar 2016), Seite 41,

"Der attraktiv aufgemachte Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW richtet sich an werdende Eltern, die sich in medizinischen und rechtlichen Fragen unabhängig informieren möchten. Ganz bewusst spart das Autorenteam (Hebammen/Frauenärztin) die kindliche Entwicklung im Mutterleib aus und widmet sich stattdessen Themen, zu denen es schwerfällt, neutrale Informationen zu finden:

Welche Rechte und Ansprüche stehen der werdenden Mutter zu? Welche Vorsorgeuntersuchungen gibt es, welchen Aussagewert haben sie und wann sind sie sinnvoll? Wo soll die Geburt stattfinden und welche medizinische Begleitung ist dabei gewünscht? Wann wird ein Kaiserschnitt notwendig? All diese Fragen werden ausführlich behandelt und Möglichkeiten und Grenzen pränataler Diagnostik aufgezeigt, ohne die Entscheidung der Eltern vorwegzunehmen. Mit Checklisten, Adress- und Literaturverzeichnis und Stichwortregister.

Gängige Schwangerschaftsratgeber (...) behandeln diese Themen selten in dieser Tiefe."

ekz bibliotheksservice, Monika Voß, 2015/35

Weitere Bestellmöglichkeiten

  • Bestell-Telefon: 0211 - 38 09 555, Mo - Fr von 9 bis 16 Uhr
  • Bestell-Faxnummer: 0211 - 38 09 235
  • Ausgewählte Ratgeber erhalten Sie auch in den Beratungsstellen